Pflegehinweise | Hermès

Exotenleder

Es ist durch die sorgfältige, liebevolle Geduldsarbeit unserer Handwerkskünstler entstanden und kann Sie bei richtiger Behandlung Ihr Leben lang begleiten. 
Edles exotisches Leder zeichnet sich durch eine natürliche Struktur aus, die sein einzigartiges Kennzeichen ist: die Schuppen bei Krokodil, Alligator und Eidechse oder die Follikeln der Straußenfedern sind ebenso einmalig wie die Fingerabdrücke des Menschen. Nur besonders schöne und regelmäßige Leder werden von Hermès verwendet. Jedes exotische Leder wird artgerecht bearbeitet: glänzendes Leder wird mit dem Achatstein poliert, mattes mit Wollfilz abgerieben. Diese Verfahren bewahren die „Transparenz“ des Leders, das heißt seine Eigenschaft, alle Merkmale durchschimmern zu lassen, die seine Qualität und Alterungsbeständigkeit bezeugt. 
Die meisten Metallteile – Nieten, Nägel, Schließen, Schlösser, Reißverschlüsse und Beschläge – sind exklusive Hermès-Designs aus Messing mit einer von Hand polierten Gold-, Palladium- oder Permabrass-Beschichtung. Damit Ihr Hermès-Exotenlederprodukt Ihnen über die Jahre hinweg treu und zuverläßig zur Seite steht, empfehlen wir Ihnen, einige Gebrauchshinweise zu beachten:
 

Schützen Sie das Leder vor widriger Witterung

Exotisches Leder erfordert besondere Vorsicht und reagiert sehr empfindlich auf jegliche Feuchtigkeit. Bei Wasserkontakt die Flüssigkeit sofort mit einem weichen, fusselfreien Tuch abwischen, um Ränder zu vermeiden. Zudem sollte es keiner starken Licht- oder Wärmequelle über einen längeren Zeitraum ausgesetzt werden (direktes Sonnenlicht, auch durch das Fenster, Heizung usw.), die seinen Farbton verändern könnte.
 

Vermeiden Sie Unfälle

Bestimmte Stoffe können Leder unwiderruflich beschädigen. Dazu zählen Tinte (Stifte, Füller, Kugelschreiber) sowie fett- und alkoholhaltige Produkte (wie Make-up, Lippenstift, Parfum). Helles Leder kann beeinträchtigt werden, wenn es zu lange mit harten oder dunklen Textilien in Berührung kommt. Die Form Ihres Artikels bleibt erhalten, solange ihm keine übermäßig schwere oder unsachgemäße Belastung zugemutet wird.
 

Gönnen Sie dem Leder eine Pause

Um seine ganze Schönheit zu bewahren, braucht Ihr Hermès-Lederprodukt gelegentlich eine Ruhepause. Wenn es nicht getragen wird, sollte es unter den besten Bedingungen aufbewahrt werden: vor Licht, Extremtemperaturen und Feuchtigkeit geschützt und möglichst in seiner Originalhülle oder -verpackung. Mit Seidenpapier oder Luftpolsterfolie gefüllt und mit geschlossenen Riemen und Verschlüssen bleibt es in Form. Trockenmittelbeutel werden nicht empfohlen, da sie das Leder austrocknen.
 

Lassen Sie dem Leder eine fachgerechte Pflege zukommen

Für den täglichen Gebrauch sollte es nur gelegentlich mit einem weichen, fusselfreien Tuch abgewischt werden. Handelsübliche Pflegeprodukte sind für Hermès-Exotenleder nicht geeignet. Statt es selbst zu behandeln und wohlmöglich zu beschädigen, haben Sie die weitaus bessere Alternative, es regelmäßig den Hermès-Fachleuchten für eine Reinigung nach allen Regeln der Kunst anzuvertrauen. Im Zweifelsfall oder bei Fragen können Sie sich jederzeit an den Hermès-Kundendienst wenden. Bei so fürsorglichem Umgang wird Ihr Hermès-Produkt aus Exotenleder an Ihrer Seite nur immer schöner werden und im Laufe der Zeit Charakter annehmen.