Die kleine Geschichte

Im Winter und zu Beginn des Frühlings ist das von Schnee und Eis reflektierte Licht des hohen Nordens von besonderer Intensität. Um ihre Augen zu schützen, schufen die Inuit lange Visiere und Brillen mit kleinen runden oder länglichen Öffnungen, die nur wenig Licht hindurchließen. Auf einem für die Beringstraße typischen dekorativen Untergrund schmücken Visiere und Brillen des 19. Jahrhunderts das Carré. Die Visiere stammen aus dem unteren Teil des Yukons, aus Alaska und von den Kodiak Islands und sind mit Elfenbein, Schwanzfedern von Eisenten oder Barthaaren von Seelöwen verziert. Die Brillen aus Walrosselfenbein sind 500 bis 2 000 Jahre alt.

Der ideale Begleiter