Die kleine Geschichte

Die Quadriga ist ein antiker Streitwagen auf zwei Rädern, dem zwei Pferde vorgespannt sind und der hauptsächlich für Rennen verwendet wurde. Im weiteren Sinne bezeichnet „Quadriga“ ebenfalls eine Statue mit einer Quadriga. Zu den berühmtesten Quadrigen gehören die des Pariser Grand Palais, die des Brandenburger Tors in Berlin oder die auf dem Fries des Parthenon im Akropolis Museum. Das Seidentuch Quadrige ist die Neuauflage eines Seidentuchs aus den 1970er Jahren und eine Stilübung, bei der die vier Pferdeköpfe und ihr Geschirr wie Puzzleteile miteinander verbunden sind. Das extrem stilisierte Motiv, die graphische Ausdruckskraft der großen Flächen, die einheitliche Linienführung für die Umrisse der Pferdemähne und für die geflochtenen Kordeln am Rand des Seidentuchs entsprechen voll und ganz der Ästhetik der „Seventies“, die derzeit wieder sehr im Trend ist.

Der ideale Begleiter

Mehr entdecken