Armband Gambade

2.250 €

Produktinformationen

Customization and add to cart

Produktbeschreibung

Armband aus Roségold, mit 2 Diamanten besetzt

Am Anfang stand das Pferdegeschirr. Seit 1837 verarbeitet das Haus Hermès Metall und Leder zu Geschirr, Schnallen und Kandaren.
1927 gibt dieses Savoir-faire den Anstoß zur Kreation des ersten Schmuckstücks: Der Armreif Filet de selle führt eine Miniatur-Kandare aus Silber auf einem Lederband vor. Seither ist das Pferdegeschirr stets Thema der Schmuckkollektionen: Kandaren, Geschirr, Ketten und Beschläge nehmen stilvolle Formen aus Gold und Silber an.

750er Roségold

Umfang: 15,8 cm | Gesamtgewicht in Karat: 0,11 Karat

Die kleine Geschichte

Es war einmal … der Ursprung von Hermès: das Pferdegeschirr, „Harnachement“. Bereits 1837 stellt Hermès aus Metall und Leder Zaumzeug, Schnallen und Trensen her.
1927 geht aus dieser Tradition das erste Schmuckstück hervor: Das Armband Filet de selle besteht aus einem Lederband mit einer kleinen Schmucktrense aus Silber. Seither ist das Pferdegeschirr eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für den Schmuck von Hermès: Trensen, Zaumzeug, Ketten und Schnallen in Gold und Silber passen sich im Laufe der Jahre dem Stil der einzelnen Kollektionen an.