Die kleine Geschichte

Für die Kreation dieses Carrés ließ sich der Maori-Tattoo-Künstler Te Rangitu Netana vom Leben seiner Ahnen und der Maorikultur inspirieren. Eine Eule – Bote zwischen der materiellen und spirituellen Welt – steigt zwischen vier Wänden empor, die ein Haus, die Begegnungsstätte des Stammes, formen. Im Norden sind das Wissen und die Verbindung zum Himmel symbolisiert, im Süden die Schöpfung und das Wasser, im Osten das Licht und der große Adler, auf dem die Maoris reisten. Im Westen verkörpern die Tränen des Albatros das Leid dieses Volkes. Der zentrale Kreis repräsentiert eine Riesenkrake, Symbol der Navigation, und ihre Tentakel, die für die acht Richtungen des Maorikompasses stehen, in einem lebendigen Kreuzungspunkt der Kulturen.

Der ideale Begleiter

Mehr entdecken