Gavroche 45 Coupé de Gala - flat
Gavroche 45 Coupé de Gala - worn

Die kleine Geschichte

Im 19. Jahrhundert überschreitet der exzellente Ruf des französischen Kutschenbaus die Grenzen Europas. 1894 gibt die chinesische Kaiserin Tz’u-Hsi (1835–1908) dem renommierten Pariser Haus Mühlbacher in Auftrag, einen vierspännigen Wagen zu konstruieren, dessen Zugpferde von Männern zu Fuß geführt werden können. Das Modell ist mit einer Vielzahl von vergoldeten Holzornamenten verziert und mit einer seidenen Polsterung ausgestattet. Die Kreation des Saffian-Pferdegeschirrs mit gravierten Schnallen wurde dem Hause Hermès anvertraut. Wlodek Kaminski entwirft eine originalgetreue Illustration dieses Coupés, welches er mit indischen Steinen und Schmuckstücken umgibt, die den größten Maharadschas Ehre erweisen.

Der ideale Begleiter

    Mehr entdecken

      node--hermes-product-display-default.you-also-looked-at