Die kleine Geschichte

Gigantische Pfingstrosen, zerbrechlich und eindrucksvoll, entwachsen einer Ansammlung von architektonischen Gebilden. In einem poetischen Spiel der Dimensionen entfalten sich ihre außerordentlichen Blumenkronen über einer imaginären, von Details wimmelnden Stadt. Malerische Paläste und weitläufige Residenzen wurden zum Zufluchtsort einer üppigen Vegetation. Octave Marsal und Théo de Gueltzl arbeiten gern zusammen und lassen ihre Universen, Träume und Visionen aufeinandertreffen. Die utopische Welt, die sie geschaffen haben, lädt zu einer meditativen Reise ein. Die Magie dieser Komposition: Gleich von welcher Seite es betrachtet wird, das Carré ergibt aus jeder Perspektive Sinn.

Der ideale Begleiter